Land des Honigs

Land des Honigs

Ein Film von Tamara Kotevska und Ljubo Stefanov

Im nordmazedonischen Bergdorf Bekirlija versorgt Hatidze ihre 85-jährige bettlägerige Mutter. Täglich sammelt sie zwischen schwer zugänglichen Felsspalten den Honig der wilden Bienenvölker, um ihn in Skopje zu verkaufen. Eine Nomadenfamilie bringt mit sieben Kindern und Dutzenden von Kühen zunächst willkommene Abwechslung, doch schließlich gefährden sie die Lebensweise der letzten Wildimkerin. „Land des Honigs“ wurde unter der Minderheit der „Balkantürken“ gedreht, die noch ein osmanisches Türkisch sprechen. Seine intensiven und poetischen Bilder zeigen eine denkbar harte und naturnahe Lebensweise, die durch den Kapitalismus und den Klimawandel bedroht ist.

Sprache
Türkisch, Mazedonisch, Serbokroatisch, Bosnisch mit deutschen UT
Genre
Dokumentarfilm
Land
Mazedonien
Jahr
2019
Regie
Tamara Kotevska, Ljubo Stefanov
Schauspieler
Hatidze Muratova, Nazife Muratova, Hussein Sam, Ljutvie Sam
Produktion
Atanas Georgiev
Länge
90 Minuten
FSK Film
6 Jahre