Tüpisch Türkisch 2022

Filme vom 25. März bis 3. April streamen.

Les Enfants Terribles

Eine traditionelle Familie nahe der syrischen Grenze: Mahmut will sich von seiner 17-jährigen Frau wieder scheiden lassen, seine Schwester Zeynep möchte studieren. Die Eltern sind entrüstet: Selbstbestimmung und Unabhängigkeit sind nicht vorgesehen. Çupur dokumentiert den Krieg der Generationen, hautnah dran an seinen Protagonist* innen.

Jetzt ansehen

Time of Impatience (Sabırsızlık Zamanı)

Ein Film von Aydin Orak

Hochsommer im kurdischen Diyarbakır. Die widerspenstigen Zwillinge Mirza und Mirhat haben nur ein einziges Ziel: in einen richtigen Swimming Pool zu steigen. Doch davor steht ein Zaun und dahinter ein knurriger Wachmann. Orak erzählt seine Schelmengeschichte mit Sinn fürs Absurde und einem genauen Blick für die Region, den Klassenkampf und das große Ganze. „Warum steigen die Reichen in den echten Pool und wir in den falschen Pool?“

Jetzt ansehen

Notes for a film about Gilgamesh

Ein Film von Pelin Tan und Anton Vidokle

Das Gilgamesch-Epos, das älteste bekannte literarische Werk der Welt, beschreibt die Suche des Herrschers von Uruk nach Unsterblichkeit. Die Umsetzung von Tan und Vidokle entstand an den Ufern des Tigris in der Nähe der antiken Städte Mardin, Hasankeyf und Dara. Mit einer rein weiblichen Besetzung von Schauspielerinnen des Amed-Theaters in Diyarbakır, in kurdischer Sprache: eine Meditation über Fragen des Lebens, der Freundschaft, der Liebe.

Jetzt ansehen

Wenn die Seele friert (Eğer Ruh Donarsa)

Ein Film von Stella Sema Yeşiltaç

Die Eltern der Filmemacherin, die fast 30 Jahre nicht miteinander gesprochen haben, erzählen getrennt voneinander und doch gemeinsam ihre Lebensgeschichte – ihre fünf Kinder haben denkbar verschiedene Lebenswege eingeschlagen und jeweils einen eigenen Blick auf die Vergangenheit. Ein kluger, bewegender Film über die erste Generation der „Gastarbeiter*innen“, ihre Kinder und Enkel, über ein Stück deutscher Zeitgeschichte.

Jetzt ansehen

Ghosts (Hayaletler)

Ein Film von Azra Deniz Okyay

In einem düsteren, von Anschlägen zerrissenen Istanbul folgt „Ghosts“ vier Schicksalen – einer jungen Tänzerin, einer Aktivistin, der Mutter eines Häftlings und einem Kleinkriminellen. Der Gentrifizierungsprozess für die „Neue Türkei“ („Yeni Türkiye“) erweist sich dabei als Geflecht aus Immobilienschwindel und Korruption..

Jetzt ansehen

Invisible to the Eye (Ah Gözel İstanbul)

Ein Film von Zeynep Dadak

„Invisible to the Eye“ transportiert die Reisebetrachtungen des in Istanbul geborenen armenischen Intellektuellen Eremya Celebi Komurciyan aus dem 17. Jahrhundert in die Gegenwart. Die Filmemacherin Zeynep Dadak legt seine Texte auf Bilder des heutigen Istanbul und erkundet die facettenreiche visuelle Geschichte dieser traditionsreichen Metropole.

Jetzt ansehen

Brother’s Keeper (Okul Tıraşı)

Ein Film von Ferit Karahan

Ein Jungen-Internat in Ost-Anatolien: Als der 12-jährige Memo eines morgens krank und ohnmächtig im Bett liegt, muss sein Freund Yusuf lange auf die Lehrer einwirken, bis diese die Notlage erkennen. Bei der Herausforderung, den kranken Jungen trotz der Schneemassen ins Krankenhaus zu transportieren, agieren die autoritären Erwachsenen mit gegenseitigen Vorwürfen, Inkompetenz und Lügen. Einzig Yusuf sorgt sich hartnäckig um das Wohl seines Freundes.

Jetzt ansehen